Das Wissen ist ein Schloss und die Frage der Schlüssel.
Jeder Satz ist die Antwort auf eine (nicht gestellte) Frage. Im Grunde gibt dabei zwei Möglichkeiten: a) der Befragte weiß und der Frager nicht, oder b) der Frager weiß und der Befragte nicht. Mit anderen Worten: Ich möchte etwas wissen, oder ich möchte, dass mein Gegenüber etwas weiß. In beiden Fällen lenken Fragen das Gespräch.

Ziele

Sie

  • finden heraus, was Sie noch nicht wissen, aber wissen sollten
  • lernen, dumme Fragen zu stellen: die Fertigkeit des Nicht-Wissens
  • wissen, wann es besser ist zu fragen, als zu behaupten

Inhalte

Gerne senden wir Ihnen eine Übersicht zu den konkreten Inhalten dieses Seminars

Selbstverständlich passen wir aber auch die Ziele und Inhalte spezifisch an Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen an.

Nutzen

Fragenstellen ist das zentrale Steuerungsinstrument in der Kommunikation. Mit ihnen können die sowohl ein Gespräch steuern als auch die Beziehung gestalten. „Wer fragt, der führt“ ist ein Satz, der so häufig gesagt wurde, dass er nur noch banal klingt.  Gute Fragen zu stellen ist für Berater und Führungskräfte die Grundlage für vertrauensvolle Beziehungen.

Zielgruppe

Alle neugierigen Menschen. Alle Menschen, die ihre Gesprächsführung verbessern möchten

FAKTEN

Dauer3 Tage
Teilnehmermax. 12
Alle Themen bieten wir sowohl Inhouse als auch als offenes Seminar an.
Interessiert?

IHRE ANSPRECHPARTNERIN