Wir sind hier um Ihnen zu helfen!

Wie alt sollte man mindestens sein, um die Ausbildung anzutreten?

Bei unserer aktuellen Ausbildung ist der jüngste Teilnehmer 21 Jahre und der älteste 73 Jahre alt.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die sechs Grundmodule erstrecken sich über einen Zeitraum von 13 Monaten. Die Spezialausbildung im zweiten Jahr ist dann abhängig von den Themen (Verkauf, Führung, Teamentwicklung, Großgruppenmoderation, Gesundheitscoaching usw.)

Wo finden die Schulungen statt?

Abwechselnd im AKASA in Neustadt an der Weinstrasse und in Oppenau, im Kloster Allerheiligen.

Wie kommt man nach der Ausbildung an Kunden?

WTM unterstützt seine Ausbildungs-Teilnehmer bereits während der Ausbildung in der Akquise und in der systematischen Kundengewinnung. Von unseren aktuellen WTM Ausbildungs-Teilnehmern sind bereits 4 Teilnehmer in WTM Projekte eingebunden. Und hier zählt vor allem: Gute Arbeit gewinnt Kunden und somit Aufträge!

Zu was berechtigt mich die Ausbildung?

Mit der WTM Ausbildung erhält der Teilnehmer die Voraussetzungen zur ICF Zertifizierung. Die ACC Zertifizierung setzt die Inhalte der WTM Ausbildung, erstes Jahr, voraus. Zudem sind 100 Coachingstunden nachzuweisen. Eine Audioaufnahme eines Coachings wird zuerst von Ulrike Mas (PCC und Mentor bei ICF) überprüft und dann eingereicht. Dann erhält der Teilnehmer das offizielle Zertifikat von ICF (International Coach Federation). WTM sorgt dafür, dass der Teilnehmer sich auf die Zertifizierung bestens vorbereitet. Zusätzlich nimmt das WTM Lehrtrainerteam (Dr.Olaf Werner, Frank Titzer, Ulrike Mas) im 6.Modul die Prüfung jedes einzelnen Teilnehmers ab.

Kann ich mit der Ausbildung schon Coachings und Trainings durchführen?

Bereits im zweiten Modul stellen Sie Ihre Fähigkeiten als Trainer, bzw. Coach unter Beweis. Sie werden kontinuierlich auf die Arbeit mit Klienten vorbereitet und erhalten suksesive ein konstruktives Feedback von den Lehrtrainern. Während der Arbeit in Peer-Groups werden Sie bereits Coachings durchführen. Zudem gibt es eine Plattform, die Ihnen Live-Coachings als Übungsfeld ermöglicht.

Wie erfolgt die Bezahlung?

Momentan haben wir noch den Luxus, hier auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen. Sprich: es sind in Ausnahmefällen auch Ratenzahlungen möglich.

Kann ich die Kosten für die Ausbildung von der Steuer absetzen?

Die Kosten fallen unter Weiterbildungskosten.

Durch wen wird die Ausbildung durchgeführt?

Alle Module werden jeweils von mindestens zwei WTM Geschäftsführern (Dr. Olaf Werner, Frank Titzer und Ulrike Mas) durchgeführt. Dies ist auf dem Markt einzigartig! Geballte Kompetenz und Erfahrung im Tandem.

Benötige ich Vorkenntnisse für die Ausbildung?

WTM führt mit den Teilnehmern ein Vorgespräch, bei dem die Eignung zur Ausbildung festgestellt wird.

Wie unterscheiden sich der Trainer und der Coach grundsätzlich?

Ein Trainer ist Wissensvermittler, er arbeitet mit unterschiedlichsten Methoden und Werkzeugen, um Inhalte gut zu vermitteln. Ein Coach gibt keine Antworten vor, er ermöglicht den Coachee, mit der richtigen Haltung, Neugierde und mit wirksamen Fragen den Coachee in seine Lösung zu bringen (siehe die 11 Kernkompetenzen nach ICF).

Bringt mir die Ausbildung für mich persönlich was?

Oh ja! Wir haben uns bewusst für den Zeitraum von mindestens einem Jahr entschieden, da die Ausbildung in erster Linie auch eine Persönlichkeitsentwicklung bedeutet! Der Teilnehmer beginnt im ersten Modul mit der Biographie-Arbeit, bereits da profitiert jeder Teilnehmer schon ganz persönlich für sich!

Was unterscheidet im Wesentlichen die WTM Ausbildung von anderen Ausbildungen in diesem Bereich?

Wir drei Geschäftsführer von WTM sind uns einig, dass Entwicklung Raum und Zeit braucht! Und dass Haltung vor Technik kommt! Aus eigener Erfahrung mit Ausbildungen haben wir die WTM Ausbildung auch breiter aufgestellt, das heißt, der Teilnehmer hat die Chance, unterschiedliche Schulen der Beratung kennenzulernen: Systemisch, Hypnosystemisch, NLP, Psychodrama, TZI, Transaktionsanalyse, Gruppendynamik,Schulz von Thun, ZRM nach Maja Storch und weitere. So kann sich der Teilnehmer ein umfassendes Bild über die verschiedenen Methoden machen und sich auch für die zu ihm passenden Schulen entscheiden. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, vom Zeitpunkt der Anmeldung bei Seminaren der WTM Geschäftsführer zu hospitieren! Bei der Hospitation erlernen die Teilnehmer den professionellen Umgang mit Gruppendynamik, den Einsatz von Methoden und sie erhalten eine Vielfalt an Konzepten. Das ist auf dem Markt absolut unüblich! Unsere Haltung ist folgende: Wissen ist das Einzige, was sich vermehrt, wenn man es teilt! Auch die Chance, in WTM Projekten mitzuwirken, ist eine einmalige Chance für Newcomer in dieser Branche. Mit unserer Vertriebsprofi Ulrike Mas erhalten die Teilnehmer die perfekte Unterstützung für eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung.